Im Hafen von La Coruna

Ein Wort zu WLAN-Verbindungen um Hafen – sie sind lausig. Oft vergehen Stunden bis ein paar Zeilen und kleines Bild aufgeladen und korrigiert sind. Absturz, neu laden, Absturz…. Zum Segeln: Dienstag 21h segelten wir los und hatten Glück – die Biskaya war bei mässigem Wind mit wenig Welle friedlich wie ein schlafendes Baby. Freitag gegen 17h liefen wir in La Coruña ein. Conny war mit dem Auto hierher gefahren (!) um Seebär Tom abzuholen. Klaus und ich suchen seither die Galizischen Gourmet-Adressen (doch, es gibt sie) und geniessen das Treiben im Hafen. Hier sind viele Weltenbummler unterwegs. Sie flicken Schiffe, füllen Pantrys, prüfen Wetterberichte für Atlantik-Überquerungen und erzeugen eine Atmosphäre, die Sehnsüchte nach Welt und Weite hervorrufen.

BiskSonneuntergang

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s